S Y M B I O S E - Verein für Ihr ganzheitliches Wohlbefinden


Home Nach oben Netzwerk Edelsalz Kooperation Kontakt Impressum


 

Aloe Vera

 

Aktuelles
Angebote
Glossar
Nachlesen
Buchtipps
Fachtexte
Links
Fotogalerie

 

 

 

SYMBIOSE-SHOP
 
Newsletter anfordern

 

 

Unsere Partner:

Lebensweise

Wohlfühltage 

Festival der Sinne

www.moedling.at
 

  ALOE   VERA - Ein Geschenk der Natur
Die Aloe ist von jeher wegen ihrer geheimnisvollen Schönheit, ihrer natürlichen Eleganz und ihren legendären heilkräftigen Eigenschaften bekannt. In einigen Zivilisationen wurde sie sogar wie ein Gott verehrt. Im alten Ägypten galt die Aloe als die Pflanze, deren "Blut" Schönheit, Gesundheit und Unvergänglichkeit verleiht. Für den Kaiser des antiken China symbolisierten die heilkräftigen hornigen Randstacheln der Aloeblätter die heiligen Nägel der Gottheit. Bei den Indianern der Neuen Welt gehörte die Aloe zu den 16 heiligen Pflanzen, die auch dort wie Götter verehrt wurden. In Afrika nennen die Nomaden sie noch heute die "Lilie der Wüste", bei den Amerikanern heißt sie "the Silent Healer", die Russen nennen sie "Lebenselixier".

Die Aloe Vera – in ihrem Aussehen eher einem Kaktus ähnlich - gehört zur Familie der Liliengewächse. Bisher sind auf der ganzen Welt ca. 300 Aloe-Arten offiziell verzeichnet, doch nicht alle Arten besitzen heilende Eigenschaften. Nur eine davon – die "Aloe barbadensis miller" – verfügt nachweislich über die beste Wirkung auf die Haut und den menschlichen Organismus. Viele Monate kann eine Aloe ohne Regen auskommen. Sie speichert Wasser in ihren fleischigen Blättern, schließt die Poren und trocknet deshalb nicht aus. Damit signalisiert sie uns ihre Wasserspeicherkapazität, die auch unserer Haut ein Feuchtigkeitsdepot verleiht.
Äußerlich angewandt hilft das aus dem Mark der Blätter stammende Gel bei vielen kleinen Leiden, wie Insektenstiche, Brand- und Schnittwunden, Verdauungsstörungen, Hautausschlägen. Sportler verwenden das Gel, um Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen zu heilen und Sportunfällen vorzubeugen. Das Gel wird auch in Schönheitsmasken, Gesichtscremes und Haarwaschmittel verwendet.
Als Saft innerlich genommen, wirkt sie stärkend und belebend und ergänzt die tägliche Ernährung. Eingesetzt wird Aloe bei Hautkrankheiten, Asthma, Akne, Schuppenflechte, Pilzbehandlung, Gift- und Strahlenbelastungen.

Weitere Heilwirkungen aufgrund ihrer biochemischen Zusammensetzung: hustenstillend, fördert die Narbenbildung, entzündungshemmend, keimtötend, blut- und schmerzstillend, fiebersenkend, hilft bei Darmträgheit, erweitert die Haargefäße und klärt das Blut.

Aloe Vera stimuliert die physischen Funktionen des Organismus und steigert auch die körpereigenen Abwehrkräfte.

Hauptwirkstoff Acemannan
Ihre besonderen Heilwirkungen verdankt die Aloe einem hohen Anteil an aktiven Wirkstoffen, in erster Linie das Mucopolysaccharid Acemannan, eine langkettige Zuckerform.
Bis zur Pubertät wird Acemannan im Körper selbst gebildet, danach muss es mit der Nahrung zugeführt werden. Acemannan wird in alle Zellmembrane des gesamten Körpers eingelagert und bewirkt dort die Immunstärkung des ganzen Organismus gegen krankmachende Parasiten, Viren und Bakterien. Es ist Basis für alle verbindungsschaffenden Zellen (Haut der Gefäßwände, Sehnen, Knorpel, Bänder). Acemannan sorgt für ausreichend Gelenkschmiere, kann Arthritis vorbeugen, lindern oder kurieren.

Durch seine antiviralen, antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften kann Acemannan helfen, Candidaüberwucherungen zu kontrollieren und die natürliche Flora der Verdauungsorgane herzustellen. Das ist besonders wichtig, da der Darm, unser größtes Immunorgan, bei fast allen Menschen in seiner Funktion gestört ist. Verdauungsstörungen und Pilzerkrankungen werden meistens mit chemischen Mitteln behandeln, die eher zu einer Verschlimmerung führen. Eine ganzheitliche Mykosebehandlung benötigt Zeit. Hilfe bringen neben dem Aloe Vera-Saft eine spezielle Ernährungsform mit viel frischem Gemüse und Obst. Acemannan stimuliert die Beweglichkeit der Verdauungsorgane und hilft allergieauslösendes Fremdpotein in den Dickdarm abzuführen.
Acemannan aktiviert und stimuliert Makrophagen, Monozyten, Antikörper und T-Killerzellen, die allesamt für die Vernichtung und Abwehr von Fremdkörpern zuständig sind.

Weitere wertvolle Inhaltsstoffe:
13 weitere Mucopoly-und Monopolysaccharide, 11 Anthraquinone (abführende und schmerzstillende Wirkung), 13 Mineralstoffe (u.a. Calcium, Phosphor, Kalium, Eisen, Natrium, Mangan, Magnesium, Kupfer, Zink, Chrom), 15 Enzyme, Saponine, 21 Aminosäuren, essentielle Fettsäuren; Vit. A, Vit.C, Vit. B1, Vit. B2 (wirkt gemeinsam mit Vit. B6, z. B. bei Anämie), Vit. B12 (wichtig für die Funktion der Nervenzellen, fördert die Bildung roter Blutkörperchen).

Quelle: NATUR & HEILEN – die Monatzeitschrift für gesundes Leben; 12/97

zurück zu Fachtexte 

 

Nach oben
Aloe Vera
Aromaoele
Bluetenessenzen
Bluetenpollen
Elektrosmog
Gerstengras
Gesund schlafen
Holunder
Impfen
Johanniskraut
Kraeuter
Lebensmittel
Pflanzenoele
Raumluft
Wissenswert


Wir wollen, dass es Ihnen gut geht!


© 2017 SYMBIOSE - Verein für ganzheitliches Wohlbefinden - Alle Rechte vorbehalten. Impressum
SYMBIOSE, 2340 Mödling, Ma. Theresiengasse 21, Tel: 02236 / 48 996, Email