S Y M B I O S E - Verein für Ihr ganzheitliches Wohlbefinden


Home Nach oben Netzwerk Edelsalz Kooperation Kontakt Impressum


 

Aromaoele

 

Aktuelles
Angebote
Glossar
Nachlesen
Buchtipps
Fachtexte
Links
Fotogalerie

 

 

 

SYMBIOSE-SHOP
 
Newsletter anfordern

 

 

Unsere Partner:

Lebensweise

Wohlfühltage 

Festival der Sinne

www.moedling.at
 

   
Ingrid Kleindienst-John
Aromatologin

 

Ausbildungszentrum für Aromatologie & Blütenessenzen

Institut für Lebensraumberatung nach Feng Shui, Radiästhesie & Energietherapien

2630  Buchbach b. Ternitz 22
Tel./Fax 02630/39325 - Handy 0676/6125100 

ingrid.kleindienst@aon.at

 

Aromatherapie mit ätherischen Ölen

Düfte und Gerüche können unsere Stimmungen beeinflussen und sich auf unser Wohlbefinden auswirken. Das macht sich die "Aromatherapie" zunutze, bei der ätherische Öle eingesetzt werden, um bestimmte Wirkungen zu erzielen. 

Ätherische Öle kennen Sie sicher - Sie können Sie als Duftessenzen für Ihre Räume nutzen, für Massageöle oder zum Inhalieren und anderem mehr verwenden. Die Auswahl der ätherischen Öle ist riesig und man kann durchaus auch bei der Anwendung etwas falsch machen. 

Ätherische Öle sind in erster Linie pflanzliche Öle. Sie werden in kleinen Drüsen gebildet, die an ganz verschiedenen Teilen einer Pflanze sitzen können: 

  •  an den Blättern (wie z.B. bei Eukalyptus, Melisse oder Lemongras) 
  •  in den Blüten (wie bei Jasmin, Rose, Kamille u.a.) 

  •  an den Schalen (bei allen Zitrusfrüchten) 

  •  im Holz (z.B. bei Zedern- oder Sandelholz) 

  •  in den Wurzeln (wie bei Ingwer, Iriswurzel und anderen) 

  •  in der Rinde (Zimtrinde) 

  •  im Harz (z.B. bei Myrrhe). 

Das Wort "ätherisch" wurde übrigens vom griechischen "aither" abgeleitet, was so viel bedeutet wie "Himmelsduft". Die Substanzen sind zwar flüchtig, aber stellen ein regelrechtes Konzentrat der jeweiligen Pflanze dar. So werden sie auch manchmal als "duftende Seelen der Pflanzen" bezeichnet.

Nur am Rande: Für 10 Tropfen reines Rosenöl benötigt man die Blüten von etwa 500 Rosen!

Gewisse Blumendüfte können leider nur synthetisch wiedergegeben werden, wie z.B. Flieder und Maiglöckchen. Auch die starke Nachfrage nach bestimmten Düften hat dazu geführt, diese synthetisch herzustellen, da die natürlichen Rohstoffe ebenfalls meist nur mehr beschränkt zur Verfügung stehen.

Für die Aromatherapie eignen sich jedoch diese synthetischen Düfte nicht, da ihnen die heilsamen Informationen der echten Pflanzen fehlen.

 

Wirkungsweise ätherischer Öle

Gerüche wirken auf eine faszinierende Weise. Denken Sie nur einmal daran, wie ein Geruch uns in die Vergangenheit versetzen kann: Sie riechen das Parfüm, das eine Klassenkameradin benutzte, und sofort sind Sie wieder auf Ihrer letzten Klassenreise. Oder Sie riechen ein bestimmtes Gewürz und denken sofort zurück daran, dass Ihre Großmutter früher gerne damit gekocht hat. 

Duftstoffe werden über das limbische System direkt in unser Großhirn übermittelt. Die Wirkung ist deshalb schnell und unmittelbar. Und genau das macht man sich mit dem Einsatz von ätherischen Ölen für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu Nutze. 
Ätherische Öle wirken je nach Pflanze z.B. entspannend, belebend, erfrischend oder klärend. Sie können Krämpfe lösen, Schmerzen lindern, Entzündungen hemmen, die Konzentration steigern, die Sinnlichkeit und Sexualität anregen und vieles andere mehr. Die Anwendung von ätherischen Ölen hat vor allem das Ziel, auszugleichen, um unsere Energien in Harmonie und Balance zu bringen. 

 

Was Sie bei der Anwendung unbedingt beachten sollten...

Ätherische Öle sind immer hochkonzentrierte Substanzen. Pur können sie Reizungen der Haut und der Atemwege hervorrufen. Deshalb sollten ätherische Öle immer nur verdünnt - in Wasser oder Ölen - verwendet werden. 

Manche Substanzen können allergische Reaktionen auslösen, weshalb Allergiker sich vor der Nutzung von ätherischen Ölen am besten professionell beraten lassen sollten. 

Für kleine Kinder oder geschwächte Personen sind nicht alle ätherischen Öle empfehlenswert. Auch hier ist eine individuelle Beratung angeraten. Vorsicht ist ebenfalls bei einer Neigung zu epileptischen Anfällen, bei Bluthochdruck, in der Schwangerschaft und bei einer homöopathischen Behandlung angesagt.

 

Wenn Sie mehr über ätherische Öle erfahren wollen:
 

http://www.aromaexperten.at

http://www.aromawelt.at

zurück zu Fachtexte 

 

Nach oben
Aloe Vera
Aromaoele
Bluetenessenzen
Bluetenpollen
Elektrosmog
Gerstengras
Gesund schlafen
Holunder
Impfen
Johanniskraut
Kraeuter
Lebensmittel
Pflanzenoele
Raumluft
Wissenswert


Wir wollen, dass es Ihnen gut geht!


© 2017 SYMBIOSE - Verein für ganzheitliches Wohlbefinden - Alle Rechte vorbehalten. Impressum
SYMBIOSE, 2340 Mödling, Ma. Theresiengasse 21, Tel: 02236 / 48 996, Email